Schneller gratis Versand ab 50€
Natürliche Zutaten
Sichere Bezahlung
Über 30.000 zufriedene KundInnen

Was der Herbst Gutes bringt

Beschreibung

Stärke jetzt dein Immunsystem

Klimatisch gesehen wird die Zeit um den Altweibersommer im September geprägt durch eine rapide Abnahme der Tageslänge und der Sonnenstunden. Auch wenn so manch warmer Tag noch das Gefühl vermittelt, Herbst und Winter seien noch weit weg, machen wir und nichts vor: in wenigen Wochen stehen wir an den Gräbern unserer lieben Verstorbenen in der Kälte und im Nebel. Spätestens dann, wenn die Nase beginnt zu laufen und die Füße sich nur mehr schwer erwärmen, wird uns klar – der Herbst hat Einzug gehalten.

Obwohl ich selber viel lieber die Sonne und die Wärme habe, kann ich auch den Herbst kaum mehr erwarten. Frühling und Sommer sind geprägt durch Aktivitäten. Dort was im Garten, da was am Haus und zwischendurch noch Freunde besuchen und mit den Enkelkindern einen Badeausflug machen. Da bleibt wenig Zeit für die Beachtung eigener Bedürfnisse.

Anfang Oktober wenn die Arbeit draußen getan ist und genug Holz für den Winter bereitliegt, bleibt wieder Muße um ein Buch zu lesen oder so wie bei mir ein Buch zu schreiben – über den Darm versteht sich. Im Kamin brennt das Feuer, die Katzen liegen davor und träumen vom verflossenen Sommer.

Gönnen auch Sie sich im Herbst immer wieder eine kurze, wärmende Auszeit.

Das Immunsystem – nicht nur im Buch ein Thema

Und wie ich so über dass Immunsystem schreibe, kommen mir die Menschen in den Sinn, welche Jahr für Jahr immer um die selbe Zeit an meine Praxistür klopfen. Obwohl auch jetzt die Probleme mit dem Darm überwiegen – Durchfall, Verstopfung und immer diese Blähungen – ist es jetzt zu Herbstbeginn etwas anders.

Ein kalter Luftzug, ein Schluck kaltes Bier, das Niesen der Arbeitskollegin und schon ist es wieder so weit. Halsschmerzen und eine rinnenden Nase sind erste Anzeichen eines Immunsystem, das noch nicht auf Betriebstemperatur läuft.

Was das Immunsystem jetzt braucht

Das Immunsystem ist für den Laien ein ziemlich abstrakter Begriff. In Wirklichkeit handelt es sich um ein eigenes Organ, welches auf den ganzen Körper verteilt ist.

Ein großer Teil des Immunorganes ist im Darm angesiedelt. Im Grunde genommen steuert das Darmimmunsystem den größten Teil unserer Abwehrkraft. Dementsprechend braucht es aber auch einen absoluten guten Zustand.

Was bei einem Boxer der Sparringpartner, das ist beim Immunsystem das Mikrobiom. Unter dem Mikrobiom verstehen wir die Billonen von guten Helfer-Bakterien im Darm. Die Helfer Bakterien dreschen wie ein Sparringpartner auf die Immunzellen ein, aber ohne sie ernsthaft zu beschädigen. Ganz im Gegenteil, die Immunzellen und die Abwehrkörper werden erst jetzt richtig gut. Gestärkt durch die guten Helfer, entgeht dem Immunsysem nicht der ärgste Feind.

Das Immunsystem wirkt sich aber auch auf die Psyche aus. Der Mangel an Botenstoffen wird durch 3 Faktoren dominiert, den Mangel an Sonne und Vitamin D und durch eine geschwächte Darmflora.

3 Tipps wie sie gestärkt dem Herbst und Winter trotzen

1. Wärme und Licht tun gut, ein Saunagang, ein heißes Bad mit Lavendel und Melisse und regelmäßige Bewegung an der frischen Luft. Der Hals, die Stirn, der Rücken und die Füße sind gut vor Wind und Kälte geschützt. Danach einen Tee zum Anfachen der Inneren Wärme, Ingwer und Zimt tun jetzt gut.

2. Die Ernährung sollte spätesten ab jetzt nur mehr wenig rohes Gemüse und wenig tropische Früchte und Zitrusfrüchte enthalten. Das würde dem Körper die notwendige Wärme entziehen. Setzen Sie stattdessen auf heimische Obst- und Gemüsesorten. Gedünsteter Apfel mit Nelken und Zimt, Kürbis und rote Rüben sind gesund und schmecken fantastisch.

3. Ja und zu guter Letzt die guten Helfer-Bakterien. Die Sparringpartner der Abwehrzellen. Ab September nehme ich persönlich täglich 1 bis 2 Tellöffel eines sehr guten Probiotikums. Wichtig ist die Zusammensetzung der Bakterien. Enterokokken, Laktobazillen und Biffidobakterien müssen in großer Anzahl enthalten sein. Nur dann haben sie die Wirkung welche ihr Immunsystem braucht.

Ich empfehle Ihnen zu Herbstbeginn das Immunsystem effizient und wirkungsvoll mit dem Probitikum Darm-Balance Basic zu stärken.

Neben den schon genannten Gründen, hier noch einige zusätzliche Fakten:

• Eine gestörte Darmflora erhöht das Risiko für häufige Infektionen beträchtlich.

• Infekte und Erkältungskrankheiten werden gewöhnlich mit Antibiotika behandelt. Diese schädigen aber die Darmflora und führen wiederum zu Infektionen.

• Untersuchungen an Kindern haben ergeben, dass durch die Einnahme von Probiotika der Darm besser vor Infektionen geschützt ist..

Wichtig: Das Probiotikum Darm-Balance Basic kann bereits vorbeugend eingenommen werden. Es stärkt die Darmschleimhaut und gibt Bakterien und Viren auf Dauer keine Chance

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Newsletter abonnieren und 10% sparen:
folge uns: