Was eine gesunde Ernährung so wertvoll macht, sind ihre Inhaltsstoffe – ob grob betrachtet, auf Ebene des Lebensmittel selbst, oder etwas tiefer geblickt, auf Ebene der Mikronährstoffe. Doch nicht nur die im Darm lebenden Bakterien profitieren von einer gesunden Ernährung. Über Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel kann viel mehr erreicht werden. Manche wirken antioxidant und schützen unsere Zellen. Andere Lebensmittel und Inhaltsstoffe können auch gezielt bei Beschwerden im Magen-Darm-Trakt eingesetzt werden und führen auf natürliche Weise zu einer Linderung der Symptome.

Natürliche Inhaltsstoffe für Magen und Darm

Es gibt viele Lebensmittel, die kulinarisch zwar weithin bekannt sind. Ihre Wirkung in medizinischer Hinsicht ist aber oftmals in Vergessenheit geraten. Dabei lassen sich einfache Beschwerden im Magen-Darm-Bereich wunderbar mit Hausmitteln behandeln. Natürlich nur, wenn keine ernsthaften Erkrankungen vorliegen und die Symptome nicht einem medizinischen Notfall entsprechen. Dann sollte keinesfalls auf ärztliche Hilfe verzichtet werden.

Gute natürliche Inhaltsstoffe für den Verdauungstrakt befinden sich etwa in:

  • Beeren:
    • Heidelbeere
    • Erdbeere
    • Johannisbeere
    • Himbeere
  • Zitrusfrüchte:
    • Orange
    • Pomeranze
    • Zitrone
  • Karotte
  • Kurkuma
  • Kamille
  • Engelwurz
  • Schafgarbe
  • Myrrhe
  • Pfefferminze
  • Fenchel
  • Ingwer
  • Melisse
  • Apfel
  • Muskat
  • Bohnenkraut
  • Tamarinde
  • Reis
  • Leinsamen
  • Flohsamen

Mikronährstoffe für den Darm

Gehen wir eine ebene tiefer. Vitamine, Spurenelemente und andere Mikronährstoffe leisten ihren Beitrag zur Darmgesundheit. Etwa sind sie wichtig für die normale Funktion des Immunsystems. Antioxidative Vitamine (z.B. C, E, B2) schützen die Zellen wiederum vor Oxidation. Der Organismus benötigt Mikronährstoffe aber auch für Funktionen wie die Zellteilung oder die Spezialisierung der Zellen. Das betrifft unter anderem die Darmschleimhaut, weshalb etwa Vitamin A und B2 sowie Biotin und Niacin zur Aufrechterhaltung der Haut benötigt werden. Nicht zuletzt sind Mikronährstoffe essentiell, um unterschiedlichste Stoffwechselvorgänge am Laufen zu halten. Viele davon spielen sich im Verdauungstrakt ab.

Wichtige Mikronährstoffe in Bezug auf die Darmgesundheit sind:

  • Vitamine:
    • Vitamin A
    • Vitamin B2 (Riboflavin)
    • Vitamin B6
    • Vitamin B12
    • Vitamin C
    • Vitamin D
    • Vitamin E
    • Biotin
    • Folsäure
    • Niacin
  • Mineralstoffe:
    • Zink
    • Mangan
    • Kupfer
    • Selen
  • Sekundäre Pflanzenstoffe:
    • Carotinoide
    • Bioflavonoide
  • Sonstige:
    • Inulin
    • Beta Glucan